Brustvergrößerung-was-wie-wo-wann-warum-wozu-wer

Brustvergrößerung: So machten es die anderen Patientinnen


Brustvergrößerung

  • Finanzierung
  • welches Alter
  • wer hat Erfahrung
  • wer ist der beste Arzt
  • wann sieht man das Ergebnis




Fordern Sie Ihr kostenloses Angebot an. Darin werden alle Fragen zur Brustvergrößerung umfassend beantwortet.



Aber so unbesorgt sollte man gewiss nicht an die Sache herangehen. Auch wenn die plastische Chirurgie sehr beliebt ist und die operative Brustvergrößerung schon fast Routine geworden ist, so bringt diese Schönheitsoperation natürlich auch Risiken mit sich und wer sich unters Messer legen möchte, sollte auch daran denken. Schön zu wissen ist auch, dass bei einem seriösen Anbieter der plastischen Chirurgie stets ein Beratungsgespräch durchgeführt wird, wo über Wunsch und Rahmenbedingung gesprochen wird.

Viele Schönheitschirurgen weigern sich, junge Mädchen zu operieren, denn diese sind noch im Wachstum und genau dieser sollte erst einmal beendet sein, bevor man einen Busen vergrößern lässt. Und wer doch schon Jugendliche operiert, verlangt auf jeden Fall die Einverständniserklärung des Vormunds. Und wenn keine medizinischen Gründe vorliegen oder aber auch keine große seelische Belastung nachzuweisen ist, raten die meisten Schönheitschirurgen von der plastischen OP sogar ab.

Das macht die Fachleute der plastischen Chirurgie aus, denn es sollte nur operiert werden, wenn dies auch nötig ist und nicht, weil man einfach ein wenig hübscher aussehen möchte. Dies aber wird zu oft vergessen, was natürlich beklagenswert ist.
Der Experte für die plastische Chirurgie wird bei der operativen Brustvergrößerung auch immer auf die Risiken hinweisen. Meist wird die OP unter Vollnarkose durchgeführt und somit gibt es wie bei jeder anderen Operation auch Risiken und Komplikationen. Und wenn es nicht gerade der Wunsch des eigenen Partners ist, sollte man sich diesen Weg sehr gut überlegen.

Etwas anderes ist es, wenn der Busen wegen einer schweren Krankheit verunstaltet ist und eine unschöne Form aufweist, worunter eine Frau so leidet, dass Ängste und Depressionen sich einstellen. In der heutigen Zeit ist ein attraktiver Leib ein Muss. Egal wie alt man ist, die Haut soll schön stramm sein, ohne Pickeln und mehr. Und gewiss zählt auch bei Frauen der Busen zu den Zonen, die ungemein hervorstechen sollen und wo das Hängen laut gängigem Schönheitsideal nicht zulässig ist. Ob nun kleine Brüste oder aber große Brust, sogar die Promis zeigen auf, dass eine Schönheitsoperation kein Thema mehr ist und man seinen Leib so gestalten kann, wie man es mag.

Einige wichtige Punkte bei der Brustvergrößerung plastischen OP

Wer die Brustvergrößerung wünscht, fragt sich häufig, wie man wohl einen guten Arzt findet. Wie schon oben beschrieben, wird ein guter Arzt immer schauen, ob die Schönheitsoperation sein muss oder nur ein normaler Wunsch ist. Sofern er keinen Grund sieht zu handeln, wird er die OP auch meist missbilligen. Zwar wird er meistens die Patienten dadurch einbüßen und sie wird sich garantiert woanders operieren lassen, aber ein guter Arzt kann damit umgehen. Und wenn er seine Patientin vorteilhaft berät, will auch sie manchmal die Schönheitsoperation nicht mehr.

Der Arzt wird immer erst auf die Gesundheit und auf die Psyche achten und dementsprechend der OP zustimmen oder diese ablehnen. Und er wird beständig auf die Risiken der OP hinweisen und diese ganz und gar nicht schön reden. Und ganz wichtig ist auch, dass man sich nur an einen Arzt wenden sollte, der die Bezeichnung Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie vorweisen kann. Und er ist nur dann ein guter Arzt, wenn er nicht sofort sein Okay gibt, sondern wirklich erst untersucht und hinterfragt, warum man die OP möchte und ob es nicht eher so ist, dass der Partner darauf besteht, der Modellagent oder andere Menschen, die für den Patienten sehr wesentlich sind.






© 2019 femmestyle Schönheitsklinik über Brustvergrößerung OP Author Prof.Dr.Eigner