Brustvergrößerung Facelift Fettabsaugung Nasen OP

Bruststraffung-wie-wo-wann-warum-wozu-wer-was

Bruststraffung: Zahlen Sie keine Unsummen dafür, hier erfahren Sie, wie es machbar ist


Bruststraffung

  • wann zahlt die Krankenkasse
  • wann wieder arbeiten
  • wie funktioniert das
  • wo am besten
  • wie teuer
femmestyle Angebot anfordern




Fordern Sie Ihr kostenloses Angebot an. Darin werden alle Fragen zur Bruststraffung umfassend beantwortet.

 


Die operative Bruststraffung ist eine sehr begehrte Operation in der ästhetischen Chirurgie. Mit der Bruststraffung OP kann man sowohl die Festigkeit als auch Form der Brust verbessern. Bei der Bruststraffung Operation wird die Größe der Brust nicht verändert, kann aber natürlich im Zusammenhang mit einer Brustvergrößerung OP oder Brustverkleinerung Operation erfolgen.

Vollführen lassen kann man diese OP, wenn man über 18 Jahre alt und in guter gesundheitlicher Konstitution ist. Man sollte realistische Vorstellungen haben und auch in emotionell guter Verfassung sein. Für die Bruststraffung Operation darf man auf keinen Fall gravid sein oder sich gerade in der Stillzeit befinden. Wichtig zu wissen ist auch, dass bei dieser OP die Brustwarzen sehr oft versetzt werden und man somit eventuell nicht mehr in der Lage ist, ein Baby zu stillen.

Alleine aus diesem Aspekt muss der Eingriff gut durchdacht werden.
Damit man die Risiken der operative Bruststraffung reduzieren kann, muss man vier Wochen vor der OP das Rauchen einstellen oder aber besonders reduzieren. Dazu sollte man dafür sorgen, dass die Zeit der Menstruation nicht auf den Operations Tag fällt und dass man mindestens einen Monat zuvor die Pille absetzt. Auch darf man 3 Wochen vor der OP keine gerinnungshemmenden Medikamente zu sich nehmen. Natürlich muss die Patientin vor der operativen Bruststraffung noch zu einem Beratungstermin, wo diese und auch andere Risiken aufgezählt werden.

Auch wird sich der Facharzt davon überzeugen, dass es seinem Patienten gesundheitlich und auch emotional gut geht. Er überprüft selbstverständlich, ob die operative Bruststraffung wirklich zum Ziel führen wird oder ob dies nur ein fehlgeleiteter Traum der Patientin ist. Sollte die Straffung nicht von Nöten sein, wird der Arzt, wenn er seriös vorgeht, natürlich keine Operation ermöglichen. Vor der OP erfolgen auch noch gewisse Untersuchungen, die abhängig von dem Alter der Patientin sind. So ist etwa ein kleines Blutbild und ein EKG notwendig oder aber ein großes Blutbild mit EKG und ab 40 Jahren auch noch dazu die Mammografie.

Die Operation selbst dauert nicht sehr lange, größtenteils nur 1-2 Stunden, wenn natürlich noch eine operative Brustvergrößerung oder Brustverkleinerung OP gewünscht wird, verlängert sich dementsprechend die Operation. Bei der Bruststraffung OP muss man auf jeden Fall 2 Tage in der Schönheitsklinik verweilen, ambulante Möglichkeiten gibt es zur Zeitnoch keine.

Nach der Bruststraffung OP muss man realistischerweise mit Schmerzen rechnen. In den ersten 36 Stunden ist die Gefahr am grössten, sind aber mit Schmerzmitteln recht gut zu vermindern. Mit jedem vergangenem Tag werden die Schmerzen aber an Kraft verlieren. Man muss alle ärztlichen Ratschläge ernst nehmen, denn nach der Straffung kann es selten aber doch zu Komplikationen kommen. Es könnte zu Nachblutungen kommen, weshalb man auch dann noch keine bestimmten Medikamente einnehmen darf, darüber wird man aufgeklärt. ebenso können Entzündungen auftreten, weshalb man meist Antibiotika zur Vorsorgemaßnahme verordnet bekommt.

Nicht zuletzt kann es bei der Wundheilung zu rot-rötlichen Narben oder auch verhärteten Naben kommen, die aber mit der Zeit erbleichen und im Normalfall auch zart werden.

Die Bruststraffung OP ist ein wirklicher schönheitschirurgischer Eingriff, daher sollte man die Beratung durch den Facharzt besonders ernst nehmen und gut zuhören. Denn wenn man sich vor der Operation und auch nach der OP nicht an alle Anweisungen hält, wird man sich selbst damit schaden können und die Operation war nicht wirklich erfolgreich. Nach der OP wird man einen Stütz-BH tragen und sollte auch hier keinerlei Pause einlegen. Auch sollte man befolgen, dass man 14 Tage recht viel Entspannung braucht und sich nicht sonderlich belasten darf.


femmestyle Angebot anfordern





© 2017 femmestyle Schönheitsklinik über Bruststraffung OP Author Prof.Dr.Eigner